Ernst Molden

Projekte:
Ernst Molden; Ernst Molden, Christopher Seiler und das Frauenorchester; Ursula Strauss & Ernst Molden; Molden / Strauss / Pixner / Petrova / Randi; Molden / Resetarits / Soyka / Wirth; Hans Thessink; Der Nino aus Wien; Trost & Rat, etc.

Ernst: "Super isser, der kleine Muk: jetzt reissen wir die Hefn deutlich weiter auf und freuen uns recht über den Sound. Probiere grad eine SG drauf aus, singt schön. Freu mich über den neuen Amp. Und meine Liebste hat mir den Kopf nicht abgerissen, sondern gesagt: süss ist der. Das Foto ist vom Popfest, alles Liebe, bin echt  hochzufrieden mit eurem Hefn."

Nette Anekdote: Hannes Wirth und Ernst Molden probieren 2014 zum ersten Mal ihre Nepomuks auf der Bühne aus, und drehen die Amps beim Soundcheck ein bisschen lauter. Der Tontechniker meint gerade, sie sollen die Verstärker etwas zurückdrehen, da rennt der Veranstalter mit ausgestreckten Armen in den Saal und schreit sowas wie „Wahnsinn, ist das ein geiler Sound“. Der Tontechniker ist überstimmt, die Gitarren bleiben also so laut.

Seit Sept. 2017 ist der mit Ernst entwickelte Pico 8" Combo sein treuer Begleiter für kleinere Gigs, beim Wilderer-Singspiel "Mayerling" im Rabenhoftheater, etc. ...
Im Aug. 2019 bekam Ernst auch noch weitere Verstärkung durch einen Pico 10".
Seit Anfang 2024 nutzt er außerdem bei größeren Band-Konstellationen einen Nepomuk "Fünfzehn" (Custom mit 10" Lautsprecher)

ErnstMolden.com

medienmanufaktur

facebook


Zu den Nepomuk-Amps Usern