Scrambler

NEU: Verstärkung für den 08/18: der Scrambler 36W Combo.

Nicht nur für Pedalboard-User: der kompakte & leichte Scrambler hat nicht nur die doppelte Leistung des 08/18, er besitzt auch eine fußschaltbare Boost - Stufe & kann vom bekannten, coolen Nepomuk-Clean-Sound auf warmen, bluesigen Klang umgeschaltet werden.

  • SCRC 1821 1000pix
    Scrambler Portrait
    57x48x26cm (B/H/T), 20kg
  • NGMC rear per 1727 1000
    Scrambler Rückansicht
    Bild ähnlich, nicht aktuell
  • SCR Potis 1834 1500pix
    Scrambler - Bedienpanel
  • SCR Detail Pre 1000x342pix
    Scrambler - Regler Preamp
    4 Band EQ mit Tone-Shift-Schalter, Gain mit Boost
  • SCR Detail Master 935x342pix
    Scambler - Master-Sektion
    Mit FULL/HALF sind 36 oder 18 Watt auswählbar, Mittelposition = Standby
  • SCR Detail Speaker 1851 1100x350
    Scrambler - rückseitige Buchsen 1
    - Bias-Ampel
    - Speakers 4 - 8 Ohm
    - Line-Out (z.B. zusätzlicher Amp)
  • SCR Detail Loop FS 1842 779x350
    Scrambler - rückseitige Buchsen 2
    - Effekt-Loop
    - Boost-Level
    - Fußschalterbuchsen f. NFS4-S
  • SCRC grille off 2109
    Scrambler - Grill entfernt

Der Scrambler basiert wieder auf unserer in allen Musikstilen sehr beliebten Nepomuk-Clean-Vorstufe. Diese wurde hier noch um eine dazu schaltbare Röhren-Stufe (Boost) & eine umschaltbare Klangcharakteristik (Tone-Shift) erweitert und die FX-Loop ist fußschaltbar.

Somit sind brillante Sounds mit hoher Dynamik und stabilen Bassreserven, von Clean bis Vintage-Overdrive, von coolem über perlenden bis warmen, bluesigen oder classic-rockigen Klang abgedeckt.
Wieder in einem leichten, kompakten Combo-Gehäuse, bringt der Amp eine Klang-Fülle, die man von dieser Größe nicht erwarten würde.

Mittels diverser Effektpedale - wie vorgeschaltete Booster, Verzerrer & Co oder Modulations- & Delay-Effekten in der schaltbaren FX-Loop -  erweitert man die Sound-Palette nach seinen individuellen Vorlieben.

Die Leistung ist von 36W auf 18W reduzierbar. Somit ideal für Studio, zu Hause oder (Club-) Gig. Für größere Bühnen kann man mit einer Zusatz-Box die Lautstärkereserven noch deutlich erweitern. Eine passende 1x12"-Box ist bei uns erhältlich. Natürlich gehen auch diverse andere Zusatz-Cabinets von 4-16Ohm (Genaueres sh. unten).

Für Interessierte noch ein paar Details zu den Eigenschaften des Scramblers:

Klangformung

  • Bass, Middle & Treble liegen vor dem Gain & beeinflussen je nach Einstellung, ob z.B. die Höhen schon leicht angezerrt werden & der Rest noch nicht (ohne dass es als verzerrter Sound wahrgenommen wird) - also die Spritzigkeit, den "Twang" des Gitarrentons.
  • Bei hohem Gain für Crunch-Sound (ohne Boost) empfiehlt sich, Treble eher stark nach rechts aufzudrehen. Ohne Endstufenzerre reicht das bis leichten Crunch.
  • Der Bright-Schalter bringt je nach Stellung des Volume mehr Höhen-Glanz oder „Twang" ins Spiel. (Bei niedrigem Gain ist er wirkungsvoller, bei vollem Gain hat er keine Wirkung mehr.)
  • Mit dem Tone-Shift - Schalter kann die Klangausrichtung von amerikanisch coolem auf britisch warmen, bluesigen Ton umgeschaltet werden.
  • Boost ist auch fußschaltbar & die Stärke des Boost kann rückseitig mit dem "Boost-Level" Poti noch individuell angepasst werden (Standardeinstellung mittig).
  • Tight/Fat (fußschaltbar) senkt in Stellung "Tight" den Bass-Anteil ab, bevor es zum Gain geht. Das nützt einem z.B. gegen "matschigen" Ton oder wenn man z.B. von einer helleren Gitarre auf eine bassigere wechselt, ohne die Klangregelung verstellen zu müssen.
  • Presence liegt im Signalweg nach der Vorstufe. Hiermit kann man die oberen Höhen kontrollieren.
  • Die Effekt-Schleife ist per Fußschalter ein/aus schaltbar, seriell od. parallel einstellbar & für jedes erdenkliche Effektgerät gerüstet. Zur Anpassung kann der Sende-Level per Poti & die Return-Nachverstärkung in 2 Stufen eingestellt werden.
  • Reverb (fußschaltbar) regelt den Anteil des Halles.
  • Der Endstufen-Ton-Charakter kann von "raw" (offen/bissig = Standard) auf "calm" umgeschaltet werden (ev. bei bestimmten Zusatz-Lautsprechern zu empfehlen)
  • Full / Half (Mittelstellung = Standby) schaltet die Betriebsart der Endröhren um, wodurch diese nur noch die halbe Maximalleistung abgeben.
  • Der Grill aus Wiener Geflecht ist abnehmbar & hat einen integrierten Beam-Blocker (gegen die störenden harschen Höhen aus der Lautsprechermitte, bei erhöhter oder schräger Position)

Röhren

  • Vorstufe: 3x ECC83/12AX7 von Electro Harmonix (V1) & JJ (V2, V3).
  • Endstufe: 2x 6L6GC  / 5881 von Sovtek (EL34 od. KT66 können auch verwendet werden), einfache Bias-Einstellung (einen Röhrenwechsel kann im Grunde jeder selbst vornehmen, zum Einstellen des Bias ist hinten ein versenktes Poti angebracht & eine 3-färbige LED zeigt die richtige Einstellung an).

interner Speaker

  • Standard: Eminence 12" Wizard 8 Ohm. Sehr ausgewogen für alle Musik-Stile, stark im Bassbereich, nicht zu aufdringlich in den Hochmitten & Höhen, live gut durchsetzungsfähig, sehr guter Wirkungsgrad (laut!) (Keramik-Magnet)

externe Speaker

  • zusätzlich zum internen Lautsprecher kann man eine 8 Ohm Zusatzbox anschließen (dann beide an den 4-Ohm-Buchsen anstecken).
  • bei abgestecktem internen Speaker kann man alle möglichen Cabinets mit 4, 8, od. 16 Ohm anschließen.

Zubehör